…Wenn der Postmann dreimal klingelt

Nachdem ich Anfang letzter Woche erfuhr, dass ich das MEDION® X5020 testen darf und es bis spätestens in dieser Woche zugestellt werden würde, saß ich seit Tagen auf heißen Kohlen: Wann würde das Päckchen genau kommen? Nachdem Post- und DHL-Auto mein Haus frecherweise mehrmals ignorierten und somit (unfreiwillig) meine Spannung steigerten, war es heute endlich soweit: Das braune Paketauto fuhr vor, und noch bevor der freundliche UPS-Mann ein zweites Mal klingeln konnte, war ich schon an der Tür und nahm das Paket entgegen. Nach einigen virtuellen Freudensprüngen konnte es nun also losgehen.

Mein erster Eindruck

Ich hatte mich im Vorfeld bewusst nicht über die technischen Eckdaten des MEDION® X5020 informiert, um die Optik und Handhabung des Smartphones für sich sprechen zu lassen. Nachdem ich das Handy von seiner Schutzverpackung befreit hatte, nahm ich es in Augenschein. Eine kleine Randbemerkung: Da man ein neues Gerät zwangsläufig immer auch mit dem Vorgänger vergleicht, wird mein bisheriges Handy, ein Einsteigermodell von Huawei, hier auch immer wieder als Referenzgerät dienen. Zurück zum MEDION® X5020: Optisch hat es mir auf den ersten Blick sofort gefallen. Die klare Formgebung, das elegantes Design und die dezente Farbe treffen meinen Geschmack ohne Einschränkungen. Das MEDION® X5020 ist deutlich dünner als sein Vorgänger, wodurch es auch leichter ist, was sicher bei stundenlangen Gesprächen buchstäblich positiv ins Gewicht fallen wird. Gleichzeitig ist das Display wesentlich größer als das meines Huaweis, was Erwartungen für den später folgenden Funktionscheck in Sachen Kamera und Fototools weckt :-). In den Maßen ist aber auch ein kleiner Minuspunkt bezüglich des Handlings begründet: Durch seine Breite liegt das Medion-Smartphone nicht so gut in der Hand (allerdings habe ich auch sehr kleine Hände 🙂

All in all fällt mein erstes Feedback äußerst positiv aus und ich bin sehr gespannt, ob die Funktionalität hält, was das tolle Äußere verspricht.

Ich werde berichten 🙂

PS: Ich bin zu diesem Produkttest über das Portal erdbeerlounge.de gekommen. Dort kann sich jeder für Tests bewerben, also viel Erfolg, wenn Ihr auch Euer Glück versuchen möchtet. Ganz breite Infos zum Thema findet Ihr zudem in dem aktuellen Blogbeitrag von Max und Danny von Produkttest.com, auf sehr anschauliche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung als Produkttester geben.

Advertisements