ja, ich habe mich heute zum ersten Mal seit der Adventszeit auf die Waage getraut, und – puh – es war nicht so schlimm, wie befürchtet, obwohl ich aufgrund Erkältung und *räusper* Terminen seit Anfang Dezember keine Zeit hatte, richtig Sport zu machen. Ich bin zwar kein großer Fan davon, jede Kalorie oder jeden gelaufenen Meter akribisch zu evaluieren, aber natürlich fragte ich mich, wie ich dieses Jahr ohne Aufwand die weihnachtlichen Extrapfunde vermeiden konnte. da fiel mir ein, dass ich über die Feiertage den Hund einer Freundin bespassen durfte und aufgrund eines Jobwechsels seit dem 3.12. wieder in meinem Heimatort lebe und somit wieder mit dem Rad zur Arbeit fahren kann. Noch etwas ungläubig blieb die Frage: „Das soll alles gewesen sein?“. Neugierig wie ich bin, wollte ich das genauer wissen, und stieß nach kurzer Google-Recherche auf das Portal http://www.vamos-schuhe.de/vitawalker/. Hier kann man mit nur 13 Fragen sein eigenes „Bewegungsprofil“ erstellen. Die Fragen berücksichtigen nicht nur die Jobsituation, sondern auch, ob man Kinder hat (angenommene Mehrbewegung), einen großen oder kleinen Hund zum Gassi ausführen muss, oder wie man am liebsten seine Freizeit verbringt. Also eigentlich keine Raketenphysik. Promt gab ich meine Daten und die von vor Weihnachten ein, und war vom Ergebnis mehr als überrascht: Im November hatte ich im Schnitt 2144 Schritte pro Tag absolviert, im Dezember waren es etwa 8850. Wow, so einen großen Unterschied hätte ich nicht erwartet, zumal ich gemütlich zur Arbeit fahre und der Hund meiner Freundin wirklich kein bewegungstoller Hirtehund ist, sondern eher als lauffauler Dackelsenior gelten muss.
Mein Fazit:
Da eine Bestandaufnahme der eigenen Lebensweise nicht nur zum Jahreswechsel sinnvoll ist, würde ich jedem empfehlen, anhand seiner Alltagsdaten mittels eines kostenfreien Portals wie http://www.vamos-schuhe.de/vitawalker/ auszuprobieren, wieviel Ihr Euch OBJEKTIV gemessen tatsächlich bewegt, und wieviel es ausmacht, wenn Ihr nur eine (vermeintliche) kleine Stellschraube ändert. Allein das kann schon einen Mehrwert bringen, der nicht nur auf der Waage ersichtlich ist.

In diesem Sinne: Happy Healthy New Year!!

Advertisements