Alles hat bekanntlich seine Zeit. Als ich vor drei Wochen in meine neue Wohnung zog, konnte ich praktischerweise vom Vormieter einen kleinen Kleiderschrank übernehmen. Die ersten Tage im neuen Heim standen im Zeichen von Umzugskisten, die es auszupacken galt. Beim Sortieren fielen mir dabei Dekoknäufe in die Hände, die ich vor Jahren von meiner Schwester zu Weihnachten geschenkt bekommen hatte, und die seitdem aus Mangel an Anschraubgelegenheiten ungenutzt herumgelegen hatten. Plötzlich kam mir der „geerbte“ Kleiderschrank in den Sinn, der zwar nützlich, aber nicht sonderlich hübsch anzuschauen war. Ich fackelte nicht lange, und schwups, waren die alten Griffe ab und die Knäufe anmontiert. Und ich kann ehrlich sagen, dass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann 🙂 Eine echte Schönheit ist der Schrank zwar immer noch nicht, aber optisch nun deutlich verbessert. Und das in nur fünf Minuten. Kleines Mittel, große Wirkung!

PS: Wo meine Schwester die Knäufe her hat, kann ich nicht sagen, aber ich habe Ähnliche schon einmal bei Nanu Nana gesehen.

Advertisements