Ich bin sehr oft bei gutem Wetter draußen unterwegs: Ob auf dem Rad oder zu Fuß, gutes Schuhwerk ist da natürlich wichtig und ich würde sagen, dass ich für den Freizeitgebrauch auch gut ausgerüstet bin. In ein paar Wochen fahre ich aber wieder nach Thailand, und da wir auch viel wandern und überhaupt viel umherlaufen werden, wollte ich meine Schuhsammlung um leichte, praktische Outdoorsandalen erweitern, die mir einerseits Halt geben, in denen ich mir gleichzeitig keine Druckstellen oder Blasen hole, und die auch im tropischen Klima angenehm zu tragen sind. Mein Budget lag bei 50€. Da es hier auf Usedom nicht so viele Sportfachgeschäfte gibt, guckte ich zunächst bei Amazon, und wurde auch direkt fündig*. Neben dem Preis überzeugte mich die Trekking-Sandale Bahamas von McKINLEY, da ich schon eine sehr gute Jacke von diesem Hersteller besitze. Offengesagt hab ich mir die Sandalen gar nicht weiter detailliert angeguckt, weil mich das Gesamtpaket überzeugte. Also bestellte ich die Sandalen kurzerhand. Als das Paket kam, war ich erst doch etwas skeptisch, da hier ein Zehensteg eingearbeitet ist, eine Applikation, die mir online nicht aufgefallen war. Ich befürchtete, dass dieser Steg bei langem Laufem Probleme verursachen könnte.

Da die Tauglichkeit erst im Feldversuch überprüfbar ist, habe ich gleich zwei Touren unternommen: Einmal eine 40 km Radtour, und dann eine 3 h Wanderung. Zum Glück war meine Befürchtung unbegründet: Die Schuhe sind wirklich toll: Das ergonomisch geformte Fußbett gab meinen Füßen bei unterschiedlichen Belastungen ausreichend Halt. Gar nicht so einfach, schließlich habe einen leichten Spreiz-Senk-Fuß. Dank der Klettverschlüsse (die finde ich bei Erwachsenen übrigens gar nicht uncool :-)) sind die Schuhe auch super an die Tagesform der Füße anpassbar. Außerdem sind die Sandalen super leicht, und die Sohle hat eine poröse Oberfläche, sodass hier auch bei nassem Untergrund keine Rutschgefahr besteht.

Mein Fazit: Top Schuhe, die auch optisch was her machen 🙂

 

 

 

 

*Ich habe diese Sandalen nicht gesponsert bekommen, sondern auf eigene Fuaste zum regulären Shoppreis erworben

 

 

 

Advertisements